Regeln der Feststellung von Eintrittspunkten für Preissteigerung
1. Signalindikator (Alert)
Das ist die Hauptregel!
Solange das Signal nach OBEN nicht kommt, unternehmen wir keine Handlungen!

Erst danach schätzen Sie die Situation nach anderen Indikatoren ein. Die aktuelle Zeit des Signals ist höchstens 30 Sekunden. Die Eintritte erfolgen besser zum Anfang einer neuen Kerze oder einige Sekunden (maximal 5) vor dem Anfang einer neuen Kerze.

Man muss unbedingt verstehen, dass wenn Sie sehr lange auf das Signal warteten, und der Preis schon sehr weit von diesem Punkt, als das Signal kam, wegging, so ist besser, dieses Geschäft wegzulassen.

2. Kurzfristiges Histogramm
Die Graphik des kurzfristigen Histogramms soll die Neigung nach oben und über sich eine grüne Linie haben.

3. Mittelfristiges Histogramm
Die Graphik des mittelfristigen Histogramms soll die Neigung nach oben auch so wie in dem Fall mit dem kurzfristigen Histogramm haben. Das System ist so eingestellt, dass die Signale von Alert hauptsächlich dann kommen, wenn mittelfristiges Histogramm seine Änderung zeigt (d.h. die Spalten wechseln ihre Farbindikation in der Palette [von rot auf hellrot und von grün auf hellgrün]).

Die beste Variante für die Entscheidung über das Geschäft zur Preissteigerung gilt es, wenn das Histogramm aus der negativen Zone aufsteigt, d.h. die Farbindikation von rot auf hellrot wechselt.
Regeln der Feststellung von Eintrittspunkten für Preissenkung
1. Signalindikator (Alert)
Das ist die Hauptregel!
Solange das Signal nach UNTEN nicht kommt, unternehmen wir keine Handlungen!

Erst danach schätzen Sie die Situation nach anderen Indikatoren ein. Die aktuelle Zeit des Signals ist höchstens 30 Sekunden. Die Eintritte erfolgen besser zum Anfang einer neuen Kerze oder einige Sekunden (maximal 5) vor dem Anfang einer neuen Kerze.

Man muss unbedingt verstehen, dass wenn Sie sehr lange auf das Signal warteten, und der Preis schon sehr weit von diesem Punkt, als das Signal kam, wegging, so ist besser, dieses Geschäft wegzulassen.

2. Kurzfristiges Histogramm
Die Graphik des kurzfristigen Histogramms soll die Neigung nach oben und über sich eine rote Linie haben.

3. Mittelfristiges Histogramm
Die Graphik des mittelfristigen Histogramms soll die Neigung nach oben auch so wie in dem Fall mit dem kurzfristigen Histogramm haben. Das System ist so eingestellt, dass die Signale von Alert hauptsächlich dann kommen, wenn mittelfristiges Histogramm seine Änderung zeigt (d.h. die Spalten wechseln ihre Farbindikation in der Palette [von hellgrün auf grün und von hellrot auf rot]).

Die beste Variante für die Entscheidung über das Geschäft zur Preissenkung gilt es, wenn das Histogramm aus der positiven Zone absteigt, d.h. die Farbindikation von hellgrün auf grün wechselt.
Wie Sie bemerken können, ist es im erneuerten System nur drei grundsätzliche Regeln